Suchmaschinenmarketing für eine verbesserte Sichtbarkeit einer Website

Bei Marketing geht es um ein vielseitiges Business. Man findet viele Marketing-Agenturen, -Konzepte und -Maßnahmen. Im Bereich des Marketing gibt es Bezeichnungen, wie etwa E-Mail-Marketing, Online-Marketing und Affiliate-Marketing. Einige dieser Konzepte sind altbekannt, während weitere erst hinzugekommen sind. Jedoch gibt es Suchmaschinenmarketing als Konzept, über das sonst nicht so viel gesprochen und hier nun näher behandelt wird.Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenmarketing ist Online-Marketing in reinster Form

Unter Online-Marketing versteht man sämtliche Maßnahmen, die eine Einzelperson oder Firma unternimmt, um die Marketingziele entsprechend umzusetzen. Solche Ziele können psychologischer oder quantitativer Natur sein. Wer ein quantitatives Ziel hat, möchte den Umsatz eines gewissen Produktes im Folgequartal steigern. Ein psychologisches Ziel wäre die Verstärkung der Kundenbindung. Durch Online-Marketing lassen sich beiden Ziele verfolgen. Jedoch wird beim Suchmaschinenmarketing Reichweite vorausgesetzt. Hat eine Firma auf dem Markt das beste Produkt und verkauft es günstig, sollte es keineswegs eine Spitzenposition automatisch einnehmen. Denn wenn keiner den Artikel kennt und es dem Unternehmen oder Produkt an Reichweite fehlt, dann kauft es keiner. Daher ist die Essenz vieler Marketingmaßnahmen im Internet die Erhöhung der Reichweite und der Bekanntheit. Dafür gibt es Suchmaschinenmarketing.

Zwei Formen vom Suchmaschinenmarketing

Wer online gefunden werden will, muss von sich die Suchmaschinen überzeugen. Wahrscheinlich geben manche Stammkunden gezielt die Webadresse der Firma ein. Doch viele potenzielle Kunden finden das Unternehmen nur durch die organischen Suchergebnisse. Hier setzt das Suchmaschinenmarketing an. Bei diesem geht es um alle Maßnahmen, welche hierzu dienen, die eigene Internetseite besser in den Resultaten der Suchmaschinen zu positionieren. Es gibt dafür zwei Möglichkeiten. Im herkömmlichen Fall meinte diese Marketingform, dass der Kunde den Betreiber einer Suchmaschine zahlt, damit sie den Klienten in einem separaten Werbegebiet bewirbt. Zudem ist es möglich, die eigene Webseite durch SEO (Search Engine Optimization) besser zu ranken.

Zusätzliches: https://www.semtrix.de/

SEO als Suchmaschinenmarketing

Mit SEO will man die Internetseite so optimieren, dass Suchmaschinen sie besser ranken. Das bedeutet, dass in den Suchergebnissen die Webseite weiter oben angezeigt wird. Umso besser eine Internetseite platziert ist, desto öfter wird diese besucht. Dabei beschränkt sich das Optimieren auf die eigene Webseite. Ein Webcraxler besucht die Internetseiten und indexiert sie. Er versucht festzustellen, welche Inhalte man auf den Seiten findet. Damit wird sichergestellt, dass in den Suchresultaten keine Seite von den Autohäusern beispielsweise angezeigt werden, wenn ein Nutzer nach einem Eierkuchen-Rezept gesucht hat. Zum Indexieren muss der Crawler die Internetseite lesen und ausreichend Content auf der Internetseite finden können. Dabei spielt der Content auf der Seite eine große Rolle. Daher versuchen zahlreiche Webseitenbetreiber Content-Marketing zu betreiben, um bei den Suchergebnissen aufzusteigen. Demnach ist Content-Marketing ein Teil vom Suchmaschinenmarketing. Hierbei wird Inhalt erstellt, der sowohl der Suchmaschine als auch den Nutzern gefallen soll.